Was macht glücklich?

Dieses Thema im Forum 'Wege aus der Bulimie' wurde von Michi gestartet, 5 Juni 2011.

  1. Michi

    Michi mybulimie.de Staff Member

    Registriert seit:
    29 Mai 2011
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Du solltest dich fragen, was dich glücklich macht.
    Ist es ein Leben…
      • in dem du nichts mehr genießen kannst, also bzgl. essen?
      • in dem du sehr wenige, wenn überhaupt noch, Freunde hast? Indem du sozial eher isoliert bist?
      • das sehr kurz ist, weil du an starken gesundheitlichen Folgeschäden leiden wirst?
      • in dem Menschen, die dich kennen, wissen was los ist und sich immer Sorgen machen werden?
      • in dem du oft über dem Klo hängst und Zeit verschwendest, da dich das im Leben nicht weiterbringt?
      • in dem du oft down bist, mental fertig und sehr oft weinst, weil es dir scheiße geht?
      • in dem du ständig lügst?
      • in dem deine Gedanken, die sich nur ums essen drehen dein Leben bestimmen und du nicht mehr nach Kriterien wie Spaß, Freude, Genuss, Lust usw. entscheiden kannst?
      • körperlich eher inaktiv und leistungsschwach bist?
      • in dem du angespannt und gereizt bist, wenn dir und deinem Wahn etwas in die Quere kommt?
    Ich denke mit dieser Liste kann man ewig fortfahren …
    Oder strebst du ein Leben an …
      • in dem du ganz frei lachen kannst und wirkliche Freude verspürst?
      • in dem du auch mal etwas “Sündhaftes” genießen kannst und es dir gut tut, ohne das dich dein schlechtes Gewissen auffrisst.
      • in dem du körperlich fit und leistungsstark bist? Sport sendet Endorphine aus [​IMG]
      • in dem du dich, wann und wo und egal wie mit Freunden treffen kannst ohne Abwägungen bzgl. des Essens usw. zu treffen.
      • in dem du gut, gesund und fit aussiehst, was nicht mit dick einhergeht!!!!!!
      • in dem du entscheidest, wann du dich zügelst und wann du mal über die Strenge schlagen kannst und dein eigenes Gleichgewicht findest.
      • in dem du erkennst, was WIRKLICH wichtig ist im Leben (Liebe, Anerkennung, Freunde, GESUNDHEIT, ein sorgloses Leben (finanziell wie gesundheitlich, und: du kannst ohne die Krankheit leistungsfähiger sein!) und nicht einfach dein Leben wegwirfst!
      • in dem du sagen kannst: Ich habe Bulimie gehabt und habs gepackt daraus zu kommen! D.h. in dem du mega stolz auf dich sein kannst und wirklich abgehärtet bist!

    Kurzum, was wohl alles trifft: Willst du ein Leben führen, das frei von Zwängen ist?
    Denn die Bulimie nimmt all deine Gedanken ein und beeinflusst bzw. beherrscht dein ganzes Verhalten!
    Das trifft alles natürlich nicht auf “mal kotzen” zu. Aber es bleibt meistens nicht bei einmal im Monat oder so. Wie es immer beim Menschen ist: Reichst du ihm den kleinen Finger, will er gleich die ganze Hand! Deswegen ist man ganz schnell in diesem endlosen Kreislauf gefangen und begibt sich auf fatales, gesundheitsschädigendes Terrain.
    Halte dir vor Augen, was du willst und was dir das Übergeben wert ist!!!!! Ich bin mir sicher, keiner will sich in die erste Sparte einordnen. Also geh es auch an!!!! [​IMG]
    Sonnenaufgang gefällt dies.