Nimmt man beim Kotzen ab?

Dieses Thema im Forum 'FAQ' wurde von Michi gestartet, 5 Juni 2011.

  1. Michi

    Michi mybulimie.de Staff Member

    Registriert seit:
    29 Mai 2011
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich denke nicht. Klar, wenn ein Fressanfall nur 2 Minuten dauert und man sofort danach innerhalb 2 Minuten alles herauskotzt. Oder alle Organe überhaupt nicht mehr arbeiten können, dann vielleicht. Aber auch meiner Erfahrung eher nicht. Bei mir dauert ein Fressanfall meist länger, auch das Übergeben geht nicht in Sekundenschnelle, und manchmal muss man sich erst die Möglichkeit schaffen. Umso mehr man in der Krankheit ist, umso weniger kann man sich zügeln und fängt oft das Fressen an, obwohl man noch keine Möglichkeit hat, es wieder los zu werden oder man packt es nicht alles los zu werden. Und der Körper krallt sich, da er weiß, dass ihm ständig alles genommen wird, sofort ein paar Kalorien und das auf den Tag verteilt, wenn man viel kotzt ist wie Essen und behalten. Wenn man sonst hungert und nur einmal frisst und kotzt, nimmt man vielleicht schon ab, da man ja sonst hungert und ein Fressanfall da keine großen Auswirkungen hat. Aber ich denke eine effektive Abnehmmethode ist es nicht.
    Besser ist: Weniger (nicht nichts!) essen und sportlich aktiv sein, ist viel sinnvoller und gesünder und das ist ja das Wichtige.