Ich bin neu

Dieses Thema im Forum 'Steckbrief' wurde von Michi gestartet, 5 Juni 2011.

  1. Cecilia

    Cecilia Neu im Forum

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das freut mich =)) Ich bin auch schon die ganze Zeit am Kostüme gucken =))
  2. thinny98

    thinny98 Neu im Forum

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ja , ich tanze Im Karnevalsverein seit ich 7 bin ;) und die zeit bei auftritten lenkt mich ab ;)
  3. Cecilia

    Cecilia Neu im Forum

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das ist schön =) Freut mich sehr für dich <3
  4. thinny98

    thinny98 Neu im Forum

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wir schaffen das !!!:*
  5. Cecilia

    Cecilia Neu im Forum

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Jaaaaa ! =) =) <3
  6. Lulu

    Lulu Neu im Forum

    Registriert seit:
    8 Februar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo miteinander. Ich stelle mich auch mal kurz vor, damit ihr wisst wer ich bin :)
    Ich bin 21 Jahre alt und bin seit gut fünf Jahren krank...Ich weiß es nicht genau. Es war so, dass ich in die Magersucht geriet und als es galt wieder zu essen, hatte ich Angst vor dem dick werden. Zu erbrechen war für mich die Lösung, alle meinten ich sei gesund... weil ich so viel essen konnte. Ja und aus der Bulimie hab ich es bis heute nicht rausgeschafft, natürlich gab es Zeiten, die super waren. Leider sieht es momentan nicht so aus.

    Problematisch bei mir, ist... das ich immer alles richtig machen will und mir keine Fehler erlaube. Und das ich sehr sensibel bin, sprich wenn ich merke, dass eine Person wütend oder unzufrieden ist, habe ich immer das Gefühl Schuld daran zu sein. Oftmals passiert es auch, dass ich die Gefühle von anderen Personen aufnehme und dann die gleiche schlechte Laune habe, obwohl es mir eigentlich super geht... Ich hoffe das war einigermassen verständlich:)
    auf jedenfall freue ich mich auf den Austausch von Ratschlägen, Sorgen und Ängste mit euch. ich bin überzeugt, dass wir es aus der Bulimie rausschaffen. Bis Bald !
  7. naiden

    naiden Neu im Forum

    Registriert seit:
    8 Februar 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ihr lieben,
    ich habe mich lange mit dieser Seite beschäftigt, Nachrichten durchgelesen, Foren durchstöbert..
    Ich weiß nicht so recht, ob ich hier richtig bin, ich mir das ganze nur einbilde ...


    Angefangen hat das ganze circa vor einem Jahr. Bis vor 2 Jahren war ich Leistungssportlerin, war durchtrainiert hatte eine gute Figur, alles hart erarbeitet bis dann der Einbruch kam. Das Schwimmen musste ich aus beruflichen Gründen aufhören. Mit dem aufhören des Sportes, schwanden meine Muskeln, die Fülle kam... Ich fühlte mich nicht mehr wohl, wollte wieder schlank sein, begehrt werden von den Männern, wahrgenommen als Frau und nicht als "dickes ding" mich nicht einsam fühlen, das verlangen nach einer festen Partnerschaft, aber wer will schon dicke?.
    Mit dem Umzug in eine neue Stadt durch das Studium bedingt fing das ganze an... Jegliche Diäten halfen nichts, also beschloss ich mich dazu die "doch so einfache Variante" zu wählen, mich zu ergeben. Ich wollte nur ein paar *Kilo verlieren, nur bis zu dem Gewicht was ich damals hatte als ich schwamm, geschafft.... und jetzt? ich fühle mich FETT, es hat sich gefühlt nichts geändert ich will mehr immer mehr. Ich habe mich irgendwie in diesem Teufelskreis verfangen... Ständig diese Fressattacken, ich esse unheimliche Mengen mir geht es kurze Zeit gut, dann kommt dieses schlechte gewissen wieder könnte ein *Kilo drauf sein schnell auf die Waage, dann ab ins Bad, und dann wieder ein kurzen Blick auf die Waage riskieren... das jeden einzelnen Tag, immerzu mehrmals täglich, Angefangen beim Frühstück geendet beim Abendessen. Ich sage mir immer wieder heute wirst du nicht brechen, heute wirst du alles in deinem Magen lassen dich selbst kontrollieren.. Selbstdisziplin... aber ich scheitere.


    Immer in der Angst, das meine Mitbewohner, meine Familie was mitbekommen könnten. Schwäche zeigen, etwas sich einzugestehen, etwas falsch gemacht zu haben, in einem Teufelskreis gelandet zu sein, alleine nicht herauszukommen... Angst wie mein Umfeld reagieren könnte...
    Ich weiß ich bin durcheinander und ich möchte jemand sein, jemand den ich vlt mehr mögen würde
  8. Cecilia

    Cecilia Neu im Forum

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hey liebe Lulu ! =)
    Das was du da beschreibst mit dem, dass die Launen von anderen Leuten ein bisschen "ansteckend" sind kenne ich nur zu gut.. Ich beziehe dann alles auf mich wenn jemand schlechte Laune hat oder so und glaub, dass ich nerve und son Kram.. Aber hey, du hast recht : Wir schaffen das ! =)ALles ! :D :)

    Und auch an dich ein herzliches Hallo, Naiden =)
    Ab dem wo du geschrieben hast : Ständig Fressattacken, ich esse unheimliche Mengen (...) kann ich bis zum Schluss von deinem Beitrag sagen : Geht mir GANZ GENAUSO! Aber wirklich genauso. Immerhin sind wir hier nicht allein mit unseren Problemen, und ich muss gestehen, grade tut das irgendwie gut, das zu merken.
    So, genug für heute. :)
    <3
  9. Lulu

    Lulu Neu im Forum

    Registriert seit:
    8 Februar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hey Cecilia,

    jaaa, wie recht du hast. das ich dann alle nerve und sie wütend auf mich sind, denke ich mir dann auch immer. und wenn ich mal einen guten Tag hab.. dann gönne ich mir es sehr selten glücklich zu sein und lasse es praktisch nicht zu. kennst du das auch?
    aber gestern habe ich nicht.. da habe ich mein glücklichsein zugelassen und das hat es möglich gemacht nicht zu erbrechen. vielleicht ist das ein Weg gesund zu werden - Gefühle zu zulassen so wie sie sind und kommen. Natürlich nur die eigenen. alle anderen Gefühle, die uns nicht betreffen, gehen uns nichts an ;) vielleicht können wir ja ein Thread zu diesem Thema anlegen.. was meinst du?
    wir können uns ja nicht verantwortlich für die schlechte Laune von anderen machen... bis bald und danke für deine Antwort.
  10. Cecilia

    Cecilia Neu im Forum

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hey Lulu ,
    so gings mir früher auch dass ich mir irgendwie nicht erlauben konnte, glücklich zu sein, aber das hab ich eigentlich seit 2 Jahren nicht mehr und bin eigentlich ein total fröhlicher Mensch, bloß seit das mit der Kotzerei und den Fa's ist werd ich immer mehr zu so ner Art Schatten von mir selbst und bin überhaupt nicht mehr die Person,die fast immer gut gelaunt und fröhlich ist und das macht mich wütend und traurig =(
    Aber du hast recht, ich glaube, das was wir uns hier von der Seele schreiben will nicht unbedingt jeder sehen :D
    Magst du ein Thread anlegen ? Ich glaub ich weiß nicht wie das geht :D Oder wir "führen" eine Unterhaltung :)
    <3 Sehr gerne und danke dir auch für deine Antwort !
  11. naiden

    naiden Neu im Forum

    Registriert seit:
    8 Februar 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    hey ihr beiden, ich wäre auch gerne bei eurer Unterhaltung dabei.. ich kann euch verstehen, und das alles sehr gut nachvollziehen, mir geht es ähnlich... ich weiß nicht mehr wer ich selber bin geschweige den einmal war.. ich hasse mich dafür. Ich will und kann nicht mehr.
  12. Seriously..

    Seriously.. Neu im Forum

    Registriert seit:
    24 Januar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Kiddel
    Aber wenigstens bist du weggerannt.. das war schon mal iwas richtiges wenigstens^^
    hab ich leider nicht :/ freundschaften gefärdet weil wieder ein männlicher freund mehr von mir wollte und ich mich drauf eingelassen hab ohne was von ihm zu wollen.. es geht immer weiter und weiter dieser sch... und gerade wieder gekotzt obwohl ich lernen sollte und jz kann ich iwie nicht mehr :/ ich bin schon so am verzweifeln.. was soll das alles -.- hast du iwelche taktiken um sowas vorzubeugen/ damit umzugehen?

    @sweet_tooth
    Ja stimmt, am fühlt sich schlecht, aber ich versuche es auch! hab am Mittwoch sogar Topfenknödel gegessen ohne zu erbrechen, zum ablenken bin ich laufen gegangen (-:
    hmm...heute war wieder so ein Tag ich hab mich so alleine gefühlt, tue ich nach wie vor....daruf hin habe ich mich übergeben...ich habs nicht ausgehalten dieses allein-sein Gefühl....
    ps: ich kenne das wenn mal süßes im Haus ist fress ich's auch gleich auf....wir haben so etwas auch voll selten i kann einfach nicht damit umgehn )):
    und das mit den Typen, das Problem kenne ich NUR ZU GUT! niemand is gut genug, aber aufmerksamkeit will man um jeden preis von jedem typ...dan hat man unverbindlichen sex mit einem aber beziehung wirds ja doch nie denn man kann niemanden an sich ran lassen, denn was wäre wenn er von der ES erfährt?! wer will denn so ein Mädchen das kotzt?
    Habs grad nicht leicht....hab i-wie mein soziales - Leben in den Sand gesetzt wegen meiner Krankheit....es ist echt schwer hab eine meiner Besten Freundinen dadurch verloren.... ( das war mit ein Grund warum ich heut gekotzt hab)
    es macht mich so traurig.....ich hab ihr nichts von der ES erzählt- dann war ich besoffen un hab mich verblappert....
    jetzt ist die Freundschaft kaputt....es macht mich traurig, oftmals ziehe ich mich auch total zurück, ich weiß auch nicht aber mir kommt vor das macht die Krankheit...):
    Ich würde mir so sehr ein normales Liebes und Sozialleben wünschen....

    das ist doch echt gut.:) wenn ich zb brote und so ess geht das bei mir auch aber topfenknödel wären sofort wieder draußen.. :eek: mhm laufen is halt auch kompensierend aber viel viel gesünder (:) mhm oder das gefühl was falsch gemacht zu haben.. womit man nicht umgehen kann egal obs kleinigkeiten sind oder nicht -.- wenn du dich alleine fühlst, hast du schonmal versucht dann einfach einen freund/freundin zu treffen oder anzurufen? oder willst du dann mit gar niemanden reden? ja um jeden preis von jedem typ das ist so wahr -.- mhm... ja die es zerstört halt nicht nur unseren körper -.- das kenn ich nur zu gut.. ich hoffe das ändert sich wieder mit deiner besten freundin weil wenn dus so siehst ist deine es kein grund.. (wenn das ein grund war/ist) haben wir alle nicht wirklich.. aber werden wir haben!!:)
    [/quote]
  13. Kiddel

    Kiddel Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 Februar 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    @ Seriously
    Tut mir leid kleine... Was war denn los?
    Das einzige was mir bei den Kerlen hilft, nicht zu weit zu gehen ist ganz klar die Grenzen abstecken und sie direkt am Anfang so zur sau zu machen, dass sie es garnicht erst versuchen, kommt natürlich blöd, aber manchmal hilfts.
    Was das lernen und die Fressattacken angeht, bin ja auch noch in der Schule und kenn das. Manchmal habe ich auch nur Fressattacken um für mich selbst eine plausible Erklärung zu haben, warum ich jetzt gerade nicht lernen kann. Bei mir hängts da extrem an der Motivation. Was mir extrem bei der letzten Klausurenphase geholfen hat, war schlafen. Klingt bescheuert, aber nach dem Aufstehen bin ich am Motiviertesten. Zerstört natürlich extrem den Schlafrhythmus wenn man sich mittags hinlegt und dann abends lernt und dann nachts nur nochmal 3 oder 4 Stunden schläft.
    Was man auch machen kann ist sich halt mit Leuten aus den Kurs hinzusetzen um zu lernen oder in die Bibliothek gehen, da wird man nicht abgelenkt und essen ist dort sowieso verboten
  14. Tanja

    Tanja Neu im Forum

    Registriert seit:
    15 Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo, so dann mache ich mal weiter :)
    Ich bin Tanja, 18 Jahre alt und habe seit fast 2 jahren Bulimie.
    Bis letzte Woche habe ich es geschafft es auf 2-3 mal die Woche einzuschränken, weil ich für ein paar Wochen bei meinen Freund wohnte.
    Nun bin ich zuhause und bin froh wenn ich es schaffe unter 4 Anfälle zu bleiben -.- Ich wei0 nicht was mit mir los ist:(
    Hoffe hier ein paar Bekanntschaften zu machen, um über meine Ängste reden zu können und vllt auch Tipps für Therapie oder Selbstheilung (was wohl eine schlecht Idee ist ohne Hilfe) zu bekommen.
  15. thinny98

    thinny98 Neu im Forum

    Registriert seit:
    5 Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Tanja , schön Dass du dich hier angemeldet hast , kannst dich gerne bei mir melden :)
  16. Muggeli

    Muggeli Neu im Forum

    Registriert seit:
    23 Februar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen! Ich weiß nicht was ich schreiben soll.... Bin neu hier lg
  17. Medulla

    Medulla Guest

    hay ich bin neu hier und ich finde das magersüchtige und die die bulemie haben beide nicht besser dran sind ...oder?
  18. Seifenblase

    Seifenblase Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 Februar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo miteinander

    Ich bin 21 Jahre und hab seit 8Jahren Bulimie. Ich habe viel gekämpft und hatte letzten Sommer das Gefühl..jetzt kommts..ich werds bald schaffen..leider hat die gute Phase nur kurz angehalten und vielleicht auch nur wegen den Ferien und den schrecklichen Viren die mich lahmgelegt haben. Dazu kommt, dass ich eine subklinische Schilddrüsenunterfunktion hatte die sich verschlimmert hat und ich jetzt Hormone nehmen muss..Schuld daran ist die liebe Bulimie :( (habe somit nochmehr angst dass ich fetter werde :S)
    All das und ich bin leider trotzdem wieder viel zu fest in dem Teufelskreis drinnen. Wie das alles angefange hat weiss ich leider nicht mehr so genau. Ich hab mich noch nie wohl gefühlt in meiner Haut..und tue es immer noch nicht.

    Ich hab irgendwie aufgehört darüber zu reden und tue so als wäre alles viel besser und ich auf dem Weg zur Gesundheit:confused:
    ich hoffe ich kann mir hier bei euch ein bisschen Mut holen um weiterzukämpfen und über den heimlichen Teil meines Lebens reden/schreiben :)
  19. CocoCaramel

    CocoCaramel Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 Februar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi ich bin 27 und hab seit ca 11 Jahren ein Problem mit mir.
    Moppelig war ich schon immer etwas. Ich bin 177 und wiege zur Zeit 84kg. Ich habe in dem letzten Monat 6 kg zugenommen bei normalem Essen und kein Arzt kann sich das nach allen möglichen Tests wirklich erklären.
    Gehänselt werde ich vor allem von meiner Familie. Dauernd werde ich ernsthaft gepisakt. Meine kleine Schwestern hat die optimale Figur - kein Gramm Fett.
    Seit 14 Tagen versuche ich es nun mit Almased. Es hat so richtig klick gemacht, als ich mit Bikini vor meinem Spiegel stand. So viele meiner Freunde haben Alma genommen und innerhalb kurzer Zeit viele Kilos verloren. Leider hab ich damit 2 kg ab und 1kg wieder zugnommen. Ich wusste echt nicht mehr weiter - wenn ich an mir runter schaue könnte ich KOTZEN!!!
    Aber damit funktioniert es leider noch nicht so wie das vor ein paar Jahren mal ging.
    Ich weiß, das es eigentlich bescheuert ist, damit wieder anzufangen - aber mir hilft das grade. Auch wenn ich vor dem Klo stehe und dabei noch nichts funktioniert. Ich weiß wie es euch allen geht, da ich das leider jetzt zum zweiten Mal durchmache.
  20. Nobodyknows

    Nobodyknows Guest

    Hallo , ich bin Fenja und leide seit ca. einem Jahr an Bulimie. Meine Mutter und meine engsten Freunde sind eingeweiht und ich werde im August eine Therapie starten.. Ich wollte mich gerne mal mit jemandem hier über die Krankheit unterhalten :), wie es ihm damit geht, wie sein Alltag so aussieht, hier kann mich halt niemand verstehen und daher fühle ich mich damit sehr allein. Lg.