Fragen und Antworten

Dieses Thema im Forum 'Bulimie Erfahrungen & Diskussionen' wurde von Michi gestartet, 5 Juni 2011.

  1. lennceli

    lennceli Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 August 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    also ich habe wenn ich von der schule nach hause komme eine std. sturm frei !!
    und am wochenende nicht ....
    und mein bruder ist die ganze woche jetzt daheim , also kein sturmfrei :(
    wie soll ich dass denn bitte machen wenn rund um die uhr jemand da ist !!:(
  2. kathariina

    kathariina Neu im Forum

    Registriert seit:
    24 August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Gute frage... Bei mir hat er es durch die chemo mitbekommen das ich erbreche! Er weis im mom nicht das es vom essen kommt:/
  3. lennceli

    lennceli Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 August 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Oh.....
    Ich kann nur hoffen dass mein bruder mal weg geht in dieser stunde !!
  4. HannyBee

    HannyBee War schon öfters hier

    Registriert seit:
    7 August 2011
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    28
    Zuerst einmal: Hallo Leon :) Schön, dass du hier bist!

    Und dann: AAAAH! :D Wie denkst du denn?! DU bist verdammt wichtig!! Das ist superlieb von dir gedacht, dass du anderen nicht den Platz stehlen willst, aber wo kommst DU denn in dieser Rechnung vor? Andere sind länger drin - willst du solang warten, bis du "lang genug" und "länger als andere" drin bist?

    *hust* Also, jetzt mal Ernst ;) Ich kann deine Angst gut verstehen. Sehr gut sogar. Wenn die Krankheit zu einem Freund, einem Begleiter, einer Krücke geworden ist, hat man Angst, sie wegzulegen. Sie ist immer da, wenn man traurig, wenn man wütend, wenn man einsam ist - und da sind wir schon bei einem Denkfehler.

    Es kommt uns nur so vor, als wäre die Krankheit für uns da. In Wirklichkeit sind wir selbst es. Wir selbst halten uns die Hand, halten uns die Haare aus dem Gesicht, wenn wir über dem Klo hängen. Nicht die Krankheit. Wir selbst päppeln uns in kotzfreien Zeiten wieder auf - nicht die Krankheit. WIR sind unser Freund und unser Begleiter.

    Die Entscheidung, was du machen willst, kann dir niemand abnehmen. Du musst den für dich richtigen Weg finden, in deinem ganz eigenen Tempo, so wie du es willst und kannst. Ich bin mir sicher, dass du die für dich richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt treffen wirst.

    Vielleicht lässt du dich mal auf ein Gedankenexperiment ein:
    Wie viele Tage brauchst du diese Krankheit noch? Überleg dir das mal. Wann wirst du sie brauchen? In welchen Notlagen, zu welchen Zeiten? Fertig?
    Dann: Wie möchtest du diese Tage verteilen?
    Möchtest du sie am Stück "abarbeiten" oder mit Pausen dazwischen? Möchtest du später, wenn du vierzig bist, ein paar Tage davon haben? Vielleicht, wenn du Kinder und Karriere hast?

    Das klingt erstmal total bescheuert :D Ich gebs zu. Aber es ist eine ernste Frage dahinter: Wie viel Zeit willst du damit verschwenden?
    Du siehst auf dem Foto total klasse aus (bist du doch auf dem Foto? Ich persönlich würde - um ehrlich zu sein - von echten Fotos abraten. Internet vergisst nicht und so.). Ich seh da nen sportlichen, coolen Typen, mit dem man bestimmt Pferde stehlen kann. Wie kommt es, dass du das nicht sehen kannst?
  5. kamale

    kamale Neu im Forum

    Registriert seit:
    28 August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    @Hanny:
    Dankeschön für die liebe Antwort und auch den Tipp mit dem Foto, gleich geändert :rolleyes:!!

    Zu der Klinik: Ich möchte einfach nicht, dass andere denken, ich würde mich wichtig machen wollen oder in den Mittelpunkt stellen wollen. Das war früher auch so und wenn ich ehrlich zu mir selber bin, möchte ich auch Aufmerksamkeit. Allerdings durch meine Figur und nicht durch die Tatsache, in solch eine Klinik zu gehen. Doch da ich laut BMI noch an der Grenze bin zwischen Normal- und Untergewicht, hab ich das Gefühl, andere denken dann: "Hä, der ist doch normalgewichtig und isst grade ein Eis, wieso will der denn in so ne Klinik? Spinnt der?"
    Muss man denn in therapeutischer Behandlung sein, um überhaupt einen Platz in solch einer Klinik zu bekommen?
    Ich habe schon zig Therapeuten angerufen, aber erst 2(!!) mal jemanden überhaupt erreicht und dann waren auch keine freien Plätze mehr vorhanden. Und irgendwo hab ich dann auch gar nicht mehr die Kraft und auch Motivation, mich darum zu kümmern, denn so wie es momentan ist, naja, so ist es halt und ich lebe ja immer noch^^
    Aber du hast natürlich Recht. Ich kann das nachvollziehen, dass die Krankheit keine wirkliche Stütze ist, aber man fühlt ja immer anders als man denkt. Mein Kopf sagt mir ja auch, dass ich ne gute Figur hab und ich seh ja auch, dass ich Kleidergröße xs hab. Aber man fühlt ja anders. Aber das weiß ja denke ich jeder hier, wie das so ist...

    Und das mit der Zeit, ja, natürlich würde ich die Baustelle gerne sofort angehen. Aber ich möchte mich eher auf mein Abitur konzentrieren und hab das Gefühl, beides gleichzeitig bekomme ich nicht hin. Möchte aber mit der Vertrauenslehrerin mal abklären, ob ich nach den Abiprüfungen mich dann von der Schule freistellen kann, ohne wiederholen zu müssen. Weil das wäre dann nämlich schon im März, und wenn ich mit der Essstörung ansich schon 3 Jahre lebe (Bulimie erst ein Dreivierteljahr), dann klappt das denke ich auch noch ein weiteres halbes Jahr ohne Hilfe... Laufen tut's ja sowieso :cool:

    Aber cool, dass man sich hier mal austauschen kann! :)
  6. HannyBee

    HannyBee War schon öfters hier

    Registriert seit:
    7 August 2011
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das ist ja ein ganz schöner Zwiespalt, in dem du da steckst. Ich kann dich "beruhigen" (wenn man das in diesem Kontext überhaupt so nennen mag): Viele Kranke sind nicht als solche zu erkennen. Das ist ja das Fiese an der Brechsucht: Dem spindeldürren Mädel und Jungen siehst du an, dass es ihm schlecht geht. Er zeigt es. Seht her, es geht mir schlecht und ihr könnt nichts daran ändern. Der mit der Brechsucht ist der, von dem die Außenwelt es niemals denken würde. Ich glaube, das ist ein Teil davon, ein Teil der Fassade, die wir bauen.
    Denn natürlich, wie du schon sagst, wollen wir in erster Linie durch gute Leistungen überzeugen, wollen gemocht werden. Wir benutzen die Krankheit, um uns noch mehr unter Kontrolle zu halten, wir sind in der Mehrzahl Perfektionisten und haben hohe Ansprüche an uns selbst. Wir kriegen - "so nebenbei" - neben dieser Krankheit ein Abitur hin, einen Führerschein, ein Studium.

    Kurz: Niemand kann sehen, dass wir leiden. Und das wollen wir ja. Oder nicht. Vielleicht doch. Aber wenns niemand merkt...? Aber wenns einer merkt...?
    Das ist das Gedankenkarussel, in dem ich viele Ehrenrunden gedreht habe. Bis ich mich an dem Punkt erwischte, dass ich anderen innerlich vorwarf, dass sie nicht sehen, wie schlecht es mir geht - obwohl es mein Horror gewesen wäre, wenn sie es gewusst hätten - das perfekte Gefühlschaos!

    Die Heimlichtuerei schützt dich, denn so kannst du es weiter machen. Wüssten andere davon, würde dich das vielleicht bedrohen.

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr wir es schaffen, ein cooles Face zu machen, während wir innerlich tausend Tode sterben. lennceli hat da auch ein ganz bezeichnendes Profilbild, das viel aussagt über uns alle. Wir wollen stark wirken, unantastbar, unbrechbar - und bei vielen ist es nur ein Schutzschild gegen eine Welt, der sie sich hilflos ausgeliefert fühlen.

    Das fällt mir bei dir auch auf - nicht als Vorwurf gemeint, nur mal als Spiegel: Du sprichst über diese Brechsucht, als wärs ne Grippe. Oder ne Schramme. "Nichts passiert, gar nicht schlimm, das wird schon wieder." Du möchtest es nicht überdramatisieren - was kann dramatischer sein als jemand, der seine eigene Lebensgrundlage, sein Ich, seine Gesundheit und seinen Körper angreift? Das ist etwas Dramatisches. Da darf man auch mal traurig drüber sein. Das ist kein Lifestyleproblem oder so. Du und dass du unter dieser Krankheit leidest, das ist wichtig. Nicht, was andere sehen oder denken.

    Du schreibst auch "man" fühlt anders - Zufall? Wieder frage ich mich: Wo bist du in dieser Aussage, wo ist Leon?

    Ich sag dir jetzt mal was, was vielleicht blöd klingt: Du hast viel bessere Chancen als ich, denn du bist mutiger als ich. Du gehst den Schritt und suchst dir "jetzt schon" Hilfe hier im Forum.
    Ich habe meine Jugend mit diesem Scheiß verschwendet (Nein, ich bin keine Oma :D Und ich bin deswegen auch nicht verbittert oder so).
    Wenn ich dir eins von Herzen wünsche, dann: Machs nicht wie ich. Das jetzt gerade sollte die coolste Zeit deines Lebens sein :) Du solltest dich ausprobieren, schauen, was in dir steckt, wie weit du kommen kannst, was deine Talente sind.

    Uff, ganz schön viel für einen Abend, was? :D
    Ich wünsch dir ne gute Nacht :)
  7. kamale

    kamale Neu im Forum

    Registriert seit:
    28 August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hm, das, was du ansprichst, mit dem Schutzschild/Versteckspiel, ist glaube ich bei mir anders. Ich wünschte, ich wäre so dürr wie die, die wirklich magersüchtig sind - also auch wenns total doof klingt, aber ich bin so neidisch, dass ich nicht so "stark" bin, und aufs Essen verzichten kann. Der Hunger ist dabei eigentlich kein Problem, ich hab eigentlich sogar meistens nur dann Heißhunger, wenn ich satt bin:confused:. Aber ich glaube es wäre eine Art Bestätigung für die harte Arbeit, also der ganze Diätenwahnsinn, wenn die Leute sagen: Guck mal, wie dürr der ist. Der hat Magersucht, der Arme.
    Und so denken die sich alle: Och, der kann ja essen, was er will, und nimmt nicht zu.
    Und ja, da werde ich leider auch wütend :eek:! Weil dann denke ich: NEIN, ich streng mich jeden Tag verdammt an, so ne Figur zu haben...
    Ich glaube auch, dass ich mich für meine Essstörung nicht schäme vor anderen. Für den Zwang, abzunehmen, für dieses Wunschbild im Kopf vom Magersein. Für die Bulimie (die ich immer noch für mich selber abzustreiten versuche) schäme ich mich allerdings total! Und am meisten vor mir selber. Weil ich muss mir damit ja selber eingestehen, dass ich zu schwach und undiszipliniert bin, zu verzichten.

    Aber es freut mich, hier so verstanden zu werden. Und es macht mir auch Mut, zu sehen, dass man rausfinden kann. Ich bin auch ehrlich gesagt relativ optimistisch, weil ich noch nicht so lange, zumindest von der Bulimie, betroffen bin... zwischen März und Juli war ich auch komplett kotzfrei, weil ich kotzen eben als ein Zeichen von Schwäche empfinde.
    Aber ich kann noch sagen, dass ich gott sei dank trotz der Essstörung und den 24 Stunden Gedanken ans Essen relativ glücklich bin :) ... Ich bin gerne unter Menschen und genieße es, zu leben. Ich glaube, das ist schonmal einiges Wert. (Was aber nicht heißt, dass ich weniger unter dem schlechten Gewissen nach dem Essen leide, im Gegenteil - Der Horror!)
    Aber ich glaube, es geht einem viel besser, wenn man sich nicht bemitleidet sondern das ganze eher bisschen mit Humor nimmt (Auch wenns wirklich nicht lustig ist, aber so gehts mir viel besser!!!) ... Teilweise lach ich selber über mich, bzw mit mir, dass ich in so nen Schrott reingerutscht bin :D... Auch wenns natürlich jeden Tag anstrengt und nervt - Aber das kennt ja auch jeder hier

    Danke für die Antwort und ein guat's Nächtle :)
  8. lennceli

    lennceli Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 August 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hi,
    Wie machtt ihr dass in der Schule ??
    Also ich mein dass es keiner mitbekommt , oder verdacht.schöpft ?!
  9. nude_rosa

    nude_rosa Neu im Forum

    Registriert seit:
    28 August 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    in der schule ist das eigentlich ganz einfach ich mache das immer so das ich miten in er stunde aufs klo gehe ..man muss sich halt nur beeilen ..
  10. lennceli

    lennceli Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 August 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    oh.. ok
    ich meinte wenn jemand ... verdacht schöpft dass man kotzt !!
  11. nude_rosa

    nude_rosa Neu im Forum

    Registriert seit:
    28 August 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    ja das hatte ich auch das meine freundin auf einmal rein kam und es gehört hat.. ich habe ihr dann erzählt das irg.was nich gut war was ich gegessen hatte..
  12. lennceli

    lennceli Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 August 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    ja ich mein dass kannst du einmal machen , aber irgendwann glauben sie dir dass nicht mehr :(
  13. nude_rosa

    nude_rosa Neu im Forum

    Registriert seit:
    28 August 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    ja das stimmt.. aber bis jetzt ist es auch noch nich oft vor gekommen das das jemand bei mir mitbekommen hat..
  14. lennceli

    lennceli Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 August 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    na dann ist ja gut ;)
  15. HannyBee

    HannyBee War schon öfters hier

    Registriert seit:
    7 August 2011
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ihr Lieben,
    ich hab mir das jetzt ein bisschen angeguckt hier und mir gefällt nicht, in welche Richtung das hier gerade läuft. Wie ihr wahrscheinlich schon gemerkt habt, ist das hier kein Forum, das Tipps geben soll, wie man das weitermacht und "perfektioniert", sondern eines, das Mut machen soll, damit aufzuhören.

    Insofern würde ich euch bitten, diese Gespräche nicht hier zu führen (es gibt übrigens auch die "Unterhaltungsfunktion").

    Will euch damit auch nicht kritisieren, denke dabei aber gerade an all die anderen hier, die wirklich versuchen, diese Krankheit zu besiegen und für die solche Posts schädlich sein könnten.

    Einen lieben Gruß,
    die Bee
    score104 gefällt dies.
  16. HannyBee

    HannyBee War schon öfters hier

    Registriert seit:
    7 August 2011
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    28
    Leon, du hast eine super Startposition ;) Lebenslust und Lebenswille sind das A und O. Freue mich, dass du dir das bewahrt hast!
  17. lennceli

    lennceli Neu im Forum

    Registriert seit:
    27 August 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ja ok tut mir leid ...
    Wird nicht wieder vorkommen ;)
    HannyBee gefällt dies.
  18. HannyBee

    HannyBee War schon öfters hier

    Registriert seit:
    7 August 2011
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    28
    Dankeschön! :)
    lennceli gefällt dies.
  19. Jules

    Jules Neu im Forum

    Registriert seit:
    12 September 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ich hatte heute mal wieder seit langem eine heftige FA und habe mich danach fast 1 1/2 h übergeben. Ich will, dass alles nicht mehr. Könnt ihr mir Tipps geben wie ich FA vermeiden kann?
  20. ReBekKa17

    ReBekKa17 Neu im Forum

    Registriert seit:
    18 September 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hey, ich hab mich hier gerade angemeldet, weil ich so langsam aber sicher am verzweifeln bin. ich leide seit ungefähr 1/2 jahr an bulimie und will sie endlich besiegen. ich bin normalerweise ein super fröhlicher mensch, unternehme gerne viel mit freunden und auch mit meinem freund läuft alles supi. wäre da nur nicht meine essstörung, die mich immer wieder runterzieht. manchmal schaffe ich es mit viel disziplin und ablenkung "normal" zu essen und auch nicht zu erbrechen. das halte ich höchstens 3 tage durch und es macht mich auch echt glücklich, doch durch irgendeine situation beginnt der teufelskreis dann wieder von vorne und ich fühl mich wieder schlecht und eklig. ich will da raus, aber ich weiß nicht wie. ich freue mich über alle hilfreichen tipps. danke im voraus.
    Sabster gefällt dies.