Das erste Mal

Dieses Thema im Forum 'Bulimie Blog' wurde von Michi gestartet, 29 Mai 2011.

  1. gaby

    gaby Neu im Forum

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich habe es wirklich versucht mit Sport und gesunder Ernährung, aber auf dauer klappt das nicht. Und es macht mich wirklich fertig, dass ich einfach nicht dünner werde. Ich liege oft im Bett und weine einfach und ich kann mich nicht auf die Schule konzentrieren, weil ich einfach immer daran denke wie schön es wäre, wenn ich dünner wäre.. Ich war schon lange nicht mehr schwimmen und ich ziehe ungerne kurze Hosen, dazu kommt, dass meine Tante in ca 7 Wochen heiraten wird und ich, immer wenn ich ein kleid anprobiere, mir anhören muss und auch selber weiß, dass es viel leichter wäre eins zu finden, wenn ich abnehmen würde.
  2. Reese

    Reese War schon öfters hier

    Registriert seit:
    6 Dezember 2012
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hast du schon mal über eine Kur nachgedacht in der du gesund abnehmen kannst und dabei lernst was du am besten essen kannst, was immer, ab und zu und selten erlaubt ist! ????
    Mina-chan gefällt dies.
  3. gaby

    gaby Neu im Forum

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ehrlich gesagt, noch nicht. Aber für eine Kur habe ich auch gar keine Zeit, da ich ja noch zur Schule gehe...
  4. Reese

    Reese War schon öfters hier

    Registriert seit:
    6 Dezember 2012
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    ich war auch während meiner Schulzeit 9 Wochen nicht da! wegen Kur/Krankenhaus(Therapie) .... für die Gesundheit MUSS man sich zeit nehmen....
  5. sabrina

    sabrina Neu im Forum

    Registriert seit:
    15 März 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    hey leute..ich habe mich ewig nicht mehr gemeldet. Tut mir Leid. In meinem leben ist in letzter Zeit recht viel passiert. Anfang April bin ich umgezogen um mit meinem Studium anzufangen. Der letzte Monat zu hause war die Hölle. Ich hatte während meine sPraktikums ein paar Kilo zugenommen und meine Scwester hielt mir immer wieder vor Augen, wie viel dünner sie doch wäre als ich. Ich wurde immer schlecht gelaunter und trauriger..ich war ziemlich schockiert, weil ich eigentlich ein recht positiv denkender Mensch bin. Zum Scmluss wollte ich nur noch weg, andererseits hatte ich Angst vor dem Schritt, allein in eine fremde Stadt zu ziehen. Ich hatte aber auch die Hoffnung, dass sich dadurch meine essanfälle und das erbrechen ergeben würden, da ich bewusst in eine WG gezogen bin (würde ich allein wohnen, ware es nur noch schlimmer geworden). Anfangs lief auch alles gut, ich habe sehr schnell Freunde gefunden und mich total gut in der WG gefühlt. Aber dann kam es zu dem Punkt, an dem ich wieder essen in mich stopfte..ich wusste. dass meine MItbewohner beide nicht da waren und es auch noch dauern würde, bis sie wiederkommen..das habe ich ausgenutzt...kurzum..ich habe wieder gefressen und danach erbrochen. Und damit war die Hemmschwelle weg. Ich habe seit April zwar "nur" dreimal so einen Anfall hier gehabt, aber es geht ums prinzip. Dabei bin ich total glücklich hier und liebe das Leben hier! Dann kam das Wochenende, an dem ich wieder nach Hause gefahren bin..es wardie Konfirmation meiner Cousine. Obwohl ich mich mit dem Essen zurückgehalten habe, bin ich zweimal an diesem tag zur toilette..ihc konnte nicht anders!! Danach habe ich mich so richtig mies gefühlt, weil es nciht mehr die Erleichterung ist, sondern nur noch der Scham vor mir selbst, dass ich so wenig Disziplin habe. Ansonsten esse ich hier recht normal und gesund, fahre immer mit dem Rad zur Uni und mache auch sonst öfters die Woche Sport. Aber ich kann nicht allein sein. Denn dann wird es ein richtiger Kampf, den ich nicht immer gewinnen kann. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich es alleine schaffen kann. ich will nciht, dass es jemand weiß. Es ist zwar keine Schande sich Hilfe zu holen, aber ich glaube, dass ich noch nicht an dem Punkt bin, an dem ich mir nicht mehr selbst helfen kann.
  6. DaisyCutter

    DaisyCutter Neu im Forum

    Registriert seit:
    18 Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    @gaby

    Lass das bloß mit dem Kotzen !!! Wie Mina-chan schon gesagt hast da kommst du nicht mehr raus :confused:
    Ich habe neulich vom Schlank im schlaf gehört! Das klingt nach einer Ernährungsumstellung diie für dich bestimmt von Vorteil ist. Wäre ich gesund oder müsste abnehmen würde ich das auf jeden mal ausprobieren!
    Viel Glück dir ;)) Hoffe ich konnte dir helfen!
    P.S. Guck dir dazu doch mal nen paar Videos auf Youtube an.
    Anni gefällt dies.
  7. blueberry

    blueberry Neu im Forum

    Registriert seit:
    9 Juni 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich kann mich gar nicht mehr wirklich an mein erstes mal erinnern...mein gewicht beschäftigt mich schon seit ca 4 jahren also seit ich 12 bin und ich hab auch schon einiges probiert um abzunehmen ...ich war eigentlich nie wirklich dick und wurde von meinen Freundinnen immer schon um meine Figur beneidet aber es gab eben trotzdem immer noch Mädchen die dünner waren als ich ... meine ersten Erfahrungen waren dann eher mit Anorexie doch ich hatte zu wenig Disziplin und hab dann mit 14 beschlossen das essen einfach wieder zu erbrechen... mittlerweile erbreche ich nicht mehr so oft aber ich habe so meine Phasen an denen es besser geht und ich bis zu einem Monat einfach weniger esse und so kaum erbreche und dann gibt es Wochen an denen ich mehrmals täglich über der kloschüssel oder einem plastiksackerl hänge.... Mich würde irgendwie interessieren woher das alles kommt und warum wir das machen und unsere Probleme nicht auf andere art und weise lösen können :(
  8. Anni

    Anni Neu im Forum

    Registriert seit:
    9 Juni 2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    8
    an mein erstes mal genau kann ich mich auch gar nicht mehr dran erinnern...ich weiß nur noch, dass alles nach einem krankenhausaufenthalt letztes jahr im april anfing, ich war vier wochen im kh und als ich wieder zu hause war hab ich nur noch gefressen. ich war nie so ganz zufrieden mit meiner figur, aber es war auch nie so ganz schlimm. aber dann habe ich innerhalb von vier wochen zehn kilo zugenommen und die einfach nicht mehr runter bekommen. fa hatte ich auch vorher schon oft, aber ich habe nie gekotzt. aber als ich dann so viel zugenommen habe konnte ich einfach nicht mehr. ich hatte nach dem ,,fressen" so ein schlechtes gewissen, dass es einfach wieder raus musste. die ersten male kam immer nur sehr wenig raus, quasi ein bruchteil vom gegessenem. aber je öfters ich gekotzt habe, desto mehr kam immer raus...und inzwischen kann ich gar nicht mehr ohne :( ich will den scheiß gar nicht mehr, aber das geht irgendwie schon automatisch -.- gestern hatte ich eine riesen fa und als mein freund dann nach draußen zum rauchen gegangen ist bin ich schnell zur toilette gerannt, danach ging es mir allerdings auch nicht besser :( aber bereit für eine therapie bin ich irgendwie auch noch nicht :(
  9. Joliea

    Joliea Neu im Forum

    Registriert seit:
    11 Juni 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Sag mal, habt ihr euch vorm ersten Mal auch irgendwo erkundigt? Beispielsweise auf irgendwelchen Foren, die FÜR die "Krankheit" sprechen!? Und wenn dann, welche Foren? Oder wie seit ihr überhaupt darauf gekommen?
  10. Anni

    Anni Neu im Forum

    Registriert seit:
    9 Juni 2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    8
    ich glaube, es gibt nix, dass ,,für" die krankheit spricht ;)

    ich habe mich nirgends informiert, ich weiß auch nicht mehr genau wie ich damit angefangen bin oder darauf gekommen bin... ich weiß nur, dass ich es heute bereue :p
    Joliea und white gefällt dies.
  11. anikaaa

    anikaaa Neu im Forum

    Registriert seit:
    12 Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Mein erstes mal war mit 12 mittlerweile ist ein jahr vergangen und ich war damals schon untergewichtig ..
  12. blueberry

    blueberry Neu im Forum

    Registriert seit:
    9 Juni 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Joliea... ich bin durch ein Referat über Essstörungen erst richtig drauauf aufmerksam geworden obwohl ich die ersten anzeichen schon davor hatte aber mir nicht bewusst war das es eine Krankheit ist...ich habe während der Vorbereitungen dann ziemlich viel zeit in das Referat gesteckt und bin so auch auf pro ana und pro mia seiten gekommen... ich kann dir solche Sachen aber absolut nicht empfehlen weil die leute da drinnen einen echt noch mehr in die scheiße reiten...
  13. anikaaa

    anikaaa Neu im Forum

    Registriert seit:
    12 Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hey ich hab mal kurz ne frage könnte die mir jemand vlt beantworten? Mir fällt das atmen im moment ziemlich schwer es tut manchmal weh, hattet ihr das schonmal kann das mit der Krankheit zusammen hängen? :/
  14. Abby

    Abby Neu im Forum

    Registriert seit:
    18 Juni 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ich habe genau das gleiche Problem wie gaby .. ich fühle mich in meiner Haut total unwohl.. :( ich bin 1,63 und wie 60 kilo .. und ich verstehe das nicht.. ich mache sport... esse gesund aber ich nehme nicht ab.. ein Bespiel: meine mutter is 1,58 und wiegt 57 kilo und sieht äußerlich dicker aus als ich zudem hat sie auch viel mehr oberweiter und auch in Klamotten ne nummer größer als ich .. naja ich weiß einfach nicht mehr weiter.. ich bin am überlegen es zu machen bis ich mein Gewicht erreicht habe .. aber habe angst, dass ich dann wieder nicht aufhören kann :(
  15. anikaaa

    anikaaa Neu im Forum

    Registriert seit:
    12 Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Tu es nicht! ich rate dir davon nur ab, man will am ende immer mehr und abnehmen man gerät da ziemlich schnell in eine sucht. Es ist nicht meine entscheidung es ist immer noch deine aber ich rate dir da einfach vom ganzem herzen von ab. Aber wie du schon sagst am Ende kann man einfach nicht mehr aufhören ( bei mir zumindest so und bei vielen anderen auch )...
    Lg anika
    ira123 gefällt dies.
  16. Pepsy

    Pepsy Neu im Forum

    Registriert seit:
    21 Juni 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo ihr lieben, ich bin neu hier. Ich spreche jetzt zum erstem mal über meine vermutung der Bulimie. Folgendes ist jetzt seid einigen wochen passiert: Ich habe total den stress hinter mir und habe angefangen mit ,,wenig,, Hunger. Als mein hunger wieder kam und ich mich spiegel betrachtet habe ist mir aufgefallen das ich fett geworden bin. Ich finde mich hässlich, fett und einfach nur abstoßend. Mein umfeld sagt ich sei nicht mhr ganz dicht wenn ich soetwas wie fett oder dick von mir gebe. ich bin 168 cm groß und habe 60 kg. ich find das zuviel. Mein wunschgewicht erreiche ich nicht. Und abnehmen kann ich iwie auch nicht. Ich weiß nicht warum aber ich nehme nicht ab. Ich esse abends ganz normal und gehe dann aufs klo um mich zu übergeben. Weil mir leid tut das ich soviel gegessen habe. Ich erbreche aber nicht alles sondern nur einen teil. ist das normal? was macht ihr? wie kann ich mich wieder wohlfühlen und wie kann ich etwas abnehmen? ich möchte nicht in die magersucht verfallen aber auch nicht so fett bleiben.
  17. ira123

    ira123 Neu im Forum

    Registriert seit:
    22 Juni 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich gebe anika total recht tuh es nicht es ist so schwer davon weg zukommen und dann wenn du denkst bist davon weg ist ein rückfall nie ausgeschlossen ... :'(
    anikaaa gefällt dies.
  18. Pepsy

    Pepsy Neu im Forum

    Registriert seit:
    21 Juni 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    ich habe mir ja schon eine grenze gesetzt was mein gewicht angeht. aber ich möchte einfach nur wieder glücklich sein. ich möchte in den spiegel schauen können ohne mich zu hassen. Ich fühle mich einfach teilweise sehr unverstanden und alleine obwohl ich in einer menschen menge stehe...es ist als würden 500 leute um mich stehen und ich würde schreien aber keiner hört mich und dann geht es mir erst wieder gut wenn ich sehe das ich etwas abgenommen habe. ich notiere jedes gramm was ich ab oder zu nehme aber ich nehme eher zu als ab und finde mich dann noch abstoßender...ist das normal???
  19. anikaaa

    anikaaa Neu im Forum

    Registriert seit:
    12 Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Aber ich rate dir trotzdem ab von bulimie, auch wenn es jetzt komisch klingt versuch es am besten mal mit einem Psychologen es heißt ja nicht immer das man psychisch krank wenn man einen Psychologen besucht, ganz im Gegenteil es tut gut mit sojemandem zu reden er versteht einen und hilft einen bei allen sorgen. Aber glaub mir würde ich noch an deiner Stelle stehen ich würde nicht mit kotzen anfangen, ich spreche da aus eigener Erfahrung
    ira123 gefällt dies.
  20. ira123

    ira123 Neu im Forum

    Registriert seit:
    22 Juni 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ja das ist normal das wenn man unzufrieden ist sich total abstoßend findet .... ich weiß wo von ich spreche bin 170 groß mein wenigstes gewicht war 45 kg und mein höchstes 95 . Momentan bin ich auf 80 und immer noch sehr unzufrieden